Die Teams sind bereit zum Saisonstart in Magny Cours

 

Holt Suzuki Titel Nummer 12 ?

 

Die Endurance WM wird im Jahr 2014 fünf Rennen umfassen und die weltbesten Langstreckenteams aus dem Motorradrennsport zum Saison Opener am 26./27 April in Magny Cours empfangen. Nachdem in den beiden letzten Jahren das SRC Kawasaki Team das prestigeträchtige Rennen für sich entscheiden konnte und somit in diesem Jahr den Hattrick anpeilt wird die Konkurrenz große Anstrengungen unternehmen um genau dies zu vermeiden . In ersten Linie ist hier das Multiweltmeisterteam , SERT Suzuki wenngleich die Franzosen mit dem Abgang von Julien da Costa einen Piloten aus der Weltmeistermannschaft 2013 an Honda verloren . Ernsthafter Anwärter auf Sieg und Titel ist auch das Team GMT 94 bei dem wieder der Bruder von Ex – Superbikeweltmeister Carlos Checa – Davide Checa – zusammen mit Kevin Foray , Mathieu Gines und Lucas Mathias an den Start gehen wird . Technische Basis ist dabei die Yamaha R 1 die auch vom Weltmeisterteam des Jahres 2009 ,   Monster Energy YART Yamaha , eingesetzt wird . Auch hier ist mit Igor Jerman ein altgedienter Endurance Kämpfer am Start  unterstützt von den australischen Newcomern Wayne Maxwell und Ricky Olson . Zum erweiterten Favoritenkreis gehört das Traditionsteam der Endurance – WM , Team Bolliger aus der Schweiz , die ihre Kawasaki ZX 10R von Horst Saiger , Roman Stamm , Daniel Sutter und Gaston Garcia pilotieren lässt . Mit einer komplett neuen Mannschaft wird das Honda TT Legends Team an der WM teilnehmen . Mit Julien da Costa , dem amtierenden Champion , sowie den mehrmaligen Laufsiegern Freddy Foray und Sebastian Gimbert haben die Engländer eine der stärksten Fahrerpaarungen im Feld und gelten als Mitfavorit auf den Titel . Ob dies ausreichen wird die SRC Kawasaki am dritten Erfolg hintereinander in Magny Cours zu hindern werden am letzten April – Wochenende wieder über 100.000 Endurance Fans live miterleben .

 

Am 27. Juli steht dann zweite Lauf an , die nicht minder prestigeträchtigen 8 Stunden von Suzuka . Das Rennen , das im Land der großen Motorradhersteller einen sehr hohen Stellenwert besitzt ist traditionell mit sehr starken Fahrerpaarungen , auch aus der MotoGP und Superbikeszene besetzt und lockt die Fans ebenfalls in Scharen an die Strecke . Ein Highlight 2013 war das ( einmalige ? ) Comeback von MotoGP Legende Kevin Schwantz der auf einer Yoshimura Suzuki zusammen mit seinen Teamkollegen den dritten Platz einfahren konnte .

 

In Oschersleben werden die deutschen Endurance Fans die Weltelite am 23.August beim 8 Stundenrennen bewundern können wobei man gespannt darauf sein darf ob sich das deutsche Team von Rico Penzkofer wieder an er WM beteiligen wird und in Oschersleben ein Heimspiel haben würde .  

 

Am 20. /21.September. findet auf dem Circuit Bugatti das Pendant zu den 24 Stunden von Le Mans statt , bei dem es die Motorradpiloten ihren Kollegen aus der Automobilszene gleichtun und beim Rennen rund um die Uhr an der Sarthe ihren Sieger ausfahren . Waren die 24 Stunden von Le Mans bislang immer der letzte Lauf der Endurance WM wird 2014 mit dieser Tradition gebrochen und das Saisonfinale in Qatar mit den 12 Stunden von Doha bestritten . Ob dann Suzuki den 12. Titel seit dem Jahr 2000 feiern kann oder die Konkurrenten der Mannschaft um Teamchef Dominique Meilland ein ebenbürtiger Gegner war wird sich in der Wüste von Qatar am Losail Circuit am 14./ 15. November entscheiden .

 

 

 

FIM Endurance WM 2014

 

26./27. April 2014               Bol D´or 24 Stunden in Magny Cours

 

27. Juli 2014                      8 Stunden von Suzuka

 

23. August 2014                 8 Stunden von Oschersleben

 

20./21. September 2014 24 Stunden von Le Mans

 

14./15. November 2014    12 Stunden von Doha

 

 

 

 

Text : Hartmut Reuschel     Bild : moto-foto