Brazzeltag im Technik  Museum Speyer

 

Brennende Reifen, heulende Motoren, knatternde Oldtimer und das dröhnende Signalhorn eines Seenotrettungskreuzers. Dies und noch viel mehr  - so gingen die Macher des Technik Museums in Speyer  auf Fans und Besucher zu und tausende kamen um bei idealem Wetter Genau das zu erleben - brennende Reifen, heulende Motoren, knatternde Oldtimer und das dröhnende Signalhorn eines Seenotrettungskreuzers . Erweitert wurde die Palette der technischen und akustischen Leckerbissen um düsengetrieben Dragster , blubbernde und grollende V8 Motoren und allerlei andere motorgetriebene Schätzchen die Zuschauern Fans und Kenner in Verzückung brachten . Doch selbst für die Hartgesottenen war der Auftritt eines Dragsters mit Jettriebwerk beeindruckend – fauchend und feuerspeiend war das Ungetüm zu bestaunen und der Respektabstand zu  dem Vehikel wuchs im Laufe der Vorführung eher an . Kaum waren die Antriebsdüsen wieder in Ruhestellung hieß es auf dem Kurs rund um die neue Eventhalle Start frei und egal ob ein 46 ltr. großes Flugzeugtriebwerk montiert auf einem Fahrgestell oder ein großvolumiger Motor eines Oldtimerfahrzeuges aus der Vorkriegsgeneration   -  es gab zum Spass der Zuschauer und auch der Teilnehmer immer etwas auf die Ohren .  Dabei ist das Gelände des Technik Museums bereits „ im Ruhezustand „ ein Ort für Technik Freaks und Motorenliebhaber - die Geräte aber am Brazzeltag auch hören und erleben zu können ist etwas ganz besonderes was dem Tag ein besonderes Flair verleitet . So ist es auch nicht verwunderlich wenn die Fans bereits jetzt auf den Eventkalender 2018 schielen wo es dann – hoffentlich – wieder zu dem Brazzeltag kommt – frei nach dem Motto -  „ loud and proud 2018 !“      

 

Text : Hartmut Reuschel         Bilder :  moto-foto